Am 17.11. besuchten die Schulkinder aus dem Schulhaus Großholzhausen unsere Kindergartenkinder. Die Großen hatten schöne Bücher mitgebracht und lasen den Kleinen vor. Diese lauschten aufmerksam den schönen Geschichten. Für alle Kinder war es ein tolles Erlebnis!

Im Rahmen des HSU-Unterrichts war die Klasse 3b schon mehrfach im Wald unterwegs. Dort wurden Bäume bestimmt, Hirsche im Gehege bestaunt und einen Fichtenzapfenweitwurfwettbewerb veranstaltet.

Im Oktober wurde die Taufe zweier Mitschülerinnen in Kleinholzhausen gefeiert. Unser Schulchor durfte dieses besondere Fest musikalisch umrahmen. Auch eine ehemalige Schülerin trug mit Geigen- und Flötenspiel zur Feierlichkeit bei.

In einem Wortgottesdienst in St. Georg ergründeten die Kinder der Klasse 3b, was alles zur Taufe gehört. Weiterlesen

In der 4. Klasse hatten wir das Thema “Unsere Gemeinde”. Zum Abschluss konnten wir nun das Rathaus besuchen und noch einiges mehr zu dem Thema lernen. An diesem Vormittag fuhren wir mit dem Bus zum Rathaus nach Raubling, wo wir den Bürgermeister treffen sollten. Im Sitzungssaal hielten ein paar Angestellte kleine Vorträge über ihre Abteilung und ihre Arbeit. Es gab auch einen Film über das Wasserwerk und woher unser Trinkwasser kommt. So konnten wir einen kleinen Einblick in das Einwohnermeldeamt, das Standesamt, das Wasserwerk, das Bauamt und die Kasse nehmen. Nach einer kleinen Stärkung wurden wir von dem Bürgermeister durch das Gebäude geführt und wir durften sogar sein Büro besichtigen. Zum Abschluss konnten alle Kinder der Klasse dem Bürgermeister ein Loch in den Bauch fragen.

 

Meinungen der SchülerInnen:

Ich fand das Standesamt am besten, weil das für mich das schönste Amt ist. Man kann da Ehen schließen und wenn Kinder auf die Welt kommen, kann man sie dort anmelden. Das ist für mich wunderschön. Ich fand es auch wunderbar, dass die lieben Leute uns alles gezeigt haben. Das ist für mich das beste Amt!

Der Bürgermeister hat uns seinen Arbeitsplatz gezeigt und sogar seine Bürgermeisterkette. Die war wunderschön. da hat man sogar alle Wappen gesehen. Auf dem Flur waren alle Bilder von den Bürgermeistern, die früher einmal da waren.

Ich fand die handgemalten Bilder am coolsten.

Ich fand den Film über das Wasserwerk am besten, weil es interessant ist, wo unser Trinkwasser herkommt.

Ich fand am coolsten, dass uns die Ämter erklärt wurden und dass wir dem Bürgermeister Fragen stellen konnten.

Ich fand das Frühstück am besten (Brezen und Saft waren eine Spende der Gemeinde).

Mir hat das Passamt am besten gefallen, weil ich es toll fand, dass Lea (Angestellte) unser Geburtsdatum in den Computer eingegeben hat und wir die Fotos (vom Kinderreisepass) von uns sehen konnten.

In der 4. Klasse hatten wir das Thema “Unsere Gemeinde”. Zum Abschluss konnten wir nun das Rathaus besuchen und noch einiges mehr zu dem Thema lernen. An diesem Vormittag fuhren wir mit dem Bus zum Rathaus nach Raubling, wo wir den Bürgermeister treffen sollten. Im Sitzungssaal hielten ein paar Angestellte kleine Vorträge über ihre Abteilung und ihre Arbeit. Es gab auch einen Film über das Wasserwerk und woher unser Trinkwasser kommt. So konnten wir einen kleinen Einblick in das Einwohnermeldeamt, das Standesamt, das Wasserwerk, das Bauamt und die Kasse nehmen. Nach einer kleinen Stärkung wurden wir von dem Bürgermeister durch das Gebäude geführt und wir durften sogar sein Büro besichtigen. Zum Abschluss konnten alle Kinder der Klasse dem Bürgermeister ein Loch in den Bauch fragen.

Meinungen der SchülerInnen:

Ich fand das Standesamt am besten, weil das für mich das schönste Amt ist. Man kann da Ehen schließen und wenn Kinder auf die Welt kommen, kann man sie dort anmelden. Das ist für mich wunderschön. Ich fand es auch wunderbar, dass die lieben Leute uns alles gezeigt haben. Das ist für mich das beste Amt!

Der Bürgermeister hat uns seinen Arbeitsplatz gezeigt und sogar seine Bürgermeisterkette. Die war wunderschön. da hat man sogar alle Wappen gesehen. Auf dem Flur waren alle Bilder von den Bürgermeistern, die früher einmal da waren.

Ich fand die handgemalten Bilder am coolsten.

Ich fand den Film über das Wasserwerk am besten, weil es interessant ist, wo unser Trinkwasser herkommt.

Ich fand am coolsten, dass uns die Ämter erklärt wurden und dass wir dem Bürgermeister Fragen stellen konnten.

Ich fand das Frühstück am besten (Brezen und Saft waren eine Spende der Gemeinde).

Mir hat das Passamt am besten gefallen, weil ich es toll fand, dass Lea (Angestellte) unser Geburtsdatum in den Computer eingegeben hat und wir die Fotos (vom Kinderreisepass) von uns sehen konnten.